Das bieten wir Ihnen!

GEM2GO ist eine einzigartige Branchenlösung, ideal auf die Wünsche und Bedürfnisse von Gemeinden und Städten abgestimmt. Nachfolgend sehen Sie eine Übersicht über viele der großartigen Funktionen und Möglichkeiten von GEM2GO.

Ein "Generalschlüssel" für die Gemeinde

ein silberner Schlüsselanhänger

Seit mehr als 20 Jahren arbeitet Thomas Höllriegl von GEMDAT Niederösterreich mit der RIS GmbH zusammen. Er hat die Kooperation nie bereut.


GEM2GO MAP

Wenn Thomas Höllriegl von der Firma GEMDAT Niederösterreich in die nähere Zukunft blickt, dann denkt er an eine App, die gewissermaßen ein Generalschlüssel für die ganze Gemeinde ist. Einen ersten Vorgeschmack darauf gibt es schon: In einer Salzburger Gemeinde wird in diesen Wochen eine Zusatzfunktion für die GEM2GO-App implementiert: Wer sich zuvor bei der Gemeinde registriert kann, kommt über einen QR-Code zu dem neuen Feature, dass allen Gemeindebürgerinnen und -bürgern den Zugang zum örtlichen Bauhof ermöglicht. 

Bald, so hofft er, werde es auch weitere Anwendungen geben. Dann kann die App als Zugangscode für das Freibad oder andere Einrichtungen genützt werden. Die Idee: Mit GEM2GO kann man sich als Gemeindemitglied ausweisen und damit in den Genuss spezieller Vergünstigungen kommen. Auch die bereits bestehende GEM2GO-Bonuswelt geht in diese Richtung. Aus kommunaler Sicht sind die Möglichkeiten der GEM2GO-Plattform noch lange nicht ausgereizt. An neuen Funktionen und einer Erweiterung der Anwendungsbereiche wird laufend gearbeitet. GEM2GO REGIONWebseite Obersteiermark  

Höllriegl ist bei GEMDAT Niederösterreich Produktverantwortlicher für die GEM2GO Plattform und Teamleiter des Software Weblösungen Teams. Das 1982 gegründete Korneuburger EDV-Unternehmen mit über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet ganzheitliche IT-Lösungen für den kommunalen Raum an – auf Wunsch auch maßgeschneidert. Als GEMDAT Niederösterreich begonnen hat, waren Computer in den Gemeindestuben noch riesige, klobige Bildschirme, die Kolonnen von grünen Schriftzeichen wanderte. Nur wenigen Expertinnen und Experten konnten damit umgehen. Inzwischen ist die Digitalisierung schon lange in der Breite angekommen. Und GEMDAT NÖ hat sich dabei zu einem der wichtigsten Partnerunternehmen für österreichische Gemeinden entwickelt. 

Höllriegl arbeitet seit mehr als 20 Jahren mit GEM2GO zusammen. „2001 gab es in Niederösterreich gerade einmal zehn Kunden, die das CMS-System genutzt haben. Jetzt sind es rund 400. Das ist eine große Erfolgsgeschichte“, sagt er. „Die Zusammenarbeit mit dem GEM2GO Team der RIS GmbH hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt“, sagt Höllriegl. „Wir haben in enger Abstimmung gemeinsam vieles entwickelt.“ Die Kooperation der beiden Unternehmen ist eine große Erfolgsgeschichte – zugunsten des ländlichen Raumes. Die GEM2GO-Produktpalette ist ebenso umfangreich wie übersichtlich und leicht zu bedienen. 

IT-Profi Höllriegl streicht besonders das positive Feedback von Seiten der Kunden hervor. Zum einen den hervorragenden Service: „Wenn ein Kunde ein Problem hat und ein Ticket schreibt, kommt in der Regel binnen einer halben Stunde ein Rückruf.“ Das werde sehr oft in Anspruch genommen. Immerhin seien die meisten Redakteurinnen und Redakteure in der den Gemeindestuben keine IT-Profis. 

Umso glücklicher seien sie über die einfache Handhabung der GEM2GO-Plattform. Hier streicht Höllriegl das schlüssige Gesamtkonzept hervor: „Mit einer einzigen Eingabe erscheint eine Information auf der Website, der App und dem Kiosk.“ Völlig ohne Mehraufwand. Auch die zahlreichen Schnittstellen zu externen Content-Anbietern würden sehr gut angenommen werden: „Auf Wunsch fließen die Informationen völlig automatisch ein.“ Selbst wenn die Plattform nicht händisch bespielt wird, erscheinen so regelmäßig neue Inhalte.



Einfache Sprache

Thomas Höllriegl von GEMDAT Niederösterreich arbeitet seit mehr als 20 Jahren mit der RIS GmbH zusammen.

Er hat die Zusammenarbeit nie bereut.


Thomas Höllriegl von der Firma GEMDAT Niederösterreich denkt an eine App für die Zukunft.

Diese App ist wie ein Generalschlüssel für die ganze Gemeinde.

Einen ersten Vorgeschmack darauf gibt es schon:

Eine Salzburger Gemeinde implementiert in diesen Wochen eine Zusatz-Funktion für die GEM2GO-App:

Wer sich vorher bei der Gemeinde anmeldet, kann den Bauhof vor Ort besuchen.

Es gibt eine neue Funktion.

Es ist für alle Gemeinde-Bürgerinnen und -bürger.

Man bekommt einen QR-Code dafür.


In Zukunft hat die App noch mehr Funktionen.

Man kann damit zum Beispiel das Freibad oder andere Einrichtungen betreten.

GEM2GO hat die Idee, dass man sich als Gemeindemitglied identifizieren kann.

Man bekommt dadurch Vergünstigungen.

Es gibt auch schon eine Bonus-Welt namens GEM2GO mit ähnlicher Idee.

Die Webseite hat noch viele Möglichkeiten für die Stadt.

Man kann noch viele Dinge machen.

Es wird ständig an neuen Funktionen und Anwendungsbereichen gearbeitet.


Höllriegl arbeitet bei GEMDAT Niederösterreich.

Er ist Produktverantwortlicher für GEM2GO.

Er ist außerdem Teamleiter für Web-Lösungen.

Das Unternehmen wurde 1982 in Korneuburg gegründet und beschäftigt über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Das Unternehmen bietet IT-Lösungen für Gemeinden an.

Gemeinden können die Lösungen auch anpassen.

Als GEMDAT Niederösterreich gegründet wurde, waren Computer in Gemeindeämtern noch sehr groß.

Sie waren schwer zu bedienen.

Nur wenige Experten konnten damit umgehen.

Technologie ist jetzt weit verbreitet.

Österreichische Gemeinden haben in GEMDAT einen wichtigen Partner gefunden.


Zusammenarbeit von Höllriegl und GEM2GO

Höllriegl arbeitet seit mehr als 20 Jahren mit GEM2GO zusammen.

Anfangs haben nur zehn Kunden das CMS-System in Niederösterreich genutzt.

Wir haben jetzt rund 400 Kunden.

Das ist eine große Erfolgsgeschichte.

Die Zusammenarbeit mit dem GEM2GO Team der RIS GmbH hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt.

Sie haben gemeinsam in enger Abstimmung vieles entwickelt.

Die Zusammenarbeit von beiden Firmen ist ein großer Erfolg für den ländlichen Raum.

Die GEM2GO-Produktpalette hat viele Produkte und ist leicht zu bedienen.


Herr Höllriegl ist ein Experte für IT.

Er sagt, dass Kunden ihn oft loben.

Das freut ihn sehr.

Unser Service ist sehr gut.

Wenn ein Kunde ein Problem hat, schickt er eine Anfrage.

Jemand ruft normalerweise innerhalb von 30 Minuten zurück.

Das werde sehr oft in Anspruch genommen.

Die meisten Redakteurinnen und Redakteure in den Gemeinde-Stuben sind keine IT-Profis.


Sie sind sehr glücklich, weil die GEM2GO-Plattform einfach zu bedienen ist.

Höllriegl sagt, dass das Gesamtkonzept schlüssig ist.

Eine Information erscheint auf der Website.

Sie erscheint auch auf der App und dem Kiosk.

Sie brauchen nur einmal etwas eingeben.

Völlig ohne Mehraufwand.

Auch die vielen Verbindungen zu anderen Content-Anbietern werden sehr gut angenommen.

"Die Informationen kommen automatisch, wenn Sie es wünschen."

Obwohl niemand die Seite benutzt, gibt es immer neue Inhalte.

Ein Mann, der an einem Tisch sitzt

Steckbrief

IT-Profi. Thomas Höllriegl ist bei GEMDAT Niederösterreich Produktverantwortlicher für die GEM2GO Plattform und Teamleiter des Software Weblösungen Teams. 

Kooperation. Seit mehr als zwei Jahrzehnten arbeitet er eng mit dem Team von GEM2GO zusammen. Gemeinsam werden laufend neue Funktionen und Verbesserungen entwickelt. 

Positives Feedback. Besonders schätzt Höllriegl an GEM2GO die einfache Handhabung und das unkomplizierte Ticketsystem und die zahlreichen Schnittstellen, die den Kunden mit der Plattform zur Verfügung stehen.

25.08.2023

Bleiben Sie auf dem LaufendenAbonnieren Sie unseren Newsletter